Rollstuhlfreundliche Ferienhäuser

Sie wollen in Frankreich barrierefrei Urlaub machen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir sind eine deutsche Familie, die seit mehrereren Generationen auf dem Hof Le Colombie bei Payrac in Südfrankreich lebt. Unser Hof liegt in einer wunderschönen Karstlandschaft oberhalb des Flusses Dordogne in der Region Quercy direkt an der Grenze zum Perigord.

Wir vermieten hier in Frankreich barrierefreie traditionelle Landhäuser in traumhaften Einzellagen als Ferienhäuser. Die Häuser liegen in einer parkähnlichen Landschaft mit Pool, Sauna, Badeteich und Tennisplatz. Alle Häuser werden von uns direkt betreut und wir unterstützen Sie vor Ort mit unserem Wissen und Kontakten. Sollten Sie vor Ort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, unterstützen wir Sie bei der Kontaktaufnahme und Kommunikation vor Ort. Grundsätzlich sollten Sie in der Region mit einem Auto mobil sein. Andernfalls ist die Bewegungsfreiheit sehr eingeschränkt. Sie können aber auch im Ferienhaus und dem umittelbaren Umfeld eine schöne Ferienzeit genießen.

Frankreich barrierefrei: Unsere Ferienhäuser

Unsere Ferienhäuser haben wir entsprechend der landschaftlichen und architektonischen Möglichkeiten barrierefrei ausgebaut. Besonders sind Sie für Rollstuhlfahrer geeignet, die mit einem(r) Fußgänger(in) bzw. Hilfsperson reisen. Sofern keine Hilfsperson mit Ihnen reist, bitten wir um vorherige Abstimmung, damit wir für mit Ihnen das geeignete barrierefreie Ferienhaus auswählen können.

Wenn Sie spezielle Ausrüstung vor Ort benötigen, können wir auf einen gut ausgestatteten Fachhandel zurückgreifen. Dort können Hilfsmittel ausgeliehen werden. Bitte stimmen Sie sich dazu vorab mit uns ab, wir besorgen die Materialien zu Selbstkosten.

Unsere barrierefreien Fereienhäuser sind im Erdgeschoß so ausgebaut, dass folgende Rahmenbedingungen gegeben sind:

  • Schlaf-, Wohnzimmer, Küche und Terasse sind stufenlos und so geräumig, dass Rollstuhlfahrer(innen) sich selbstständig und bequem frei bewegen können
  • Die Türbreiten sind auf Rollstuhlfahrer(innen) angepasst
  • Ein Dusch- bzw. Toilettenrollstuhl ist vorhanden
  • Die Toilette ist überfahrbar, die Dusche ist ebenerdig und geräumig
  • Waschbecken sind unterfahrbar und mit großem Spiegel ausgestattet, der bis zum Waschbeckenrand reicht.
  • Der Esstisch ist unterfahrbar
  • Das Bett kann bei Bedarf auf 50 cm Matrazenhöhe eingestellt werden
  • Zur Küchenbenutzung wird ein Fußgänger als Hilfsperson benötigt, da die Küchenzeile nicht unterfahrbar ist

Die Poolanlagen sind barrierefrei eingerichtet. Es steht ein mobiler Schwimmbadlift bzw. Hebelift zur Verfügung.

Besonderheiten zu den Ferienhäusern:

  • OWI hat ein überfahrbares WC, welches auch rechts (wenn man sich vor dem WC befindet), anfahrbar ist. Es hat eine kleine Handdusche. Im Pool-/Sauna-Haus ist das WC erhöht und links anfahrbar.
  • Marrakech hat ein WC, welches vom Schlafzimmer direkten Zugang hat. Es ist überfahrbar und links anfahrbar. Auf der selben Etage befindet sich außerdem ein Gäste-WC, welches rechts anfahrbar ist.
  • Fischerhaus hat vom Schlafzimmer direkt erreichbar das WC, welches rechts anfahrbar ist und hat eine kleine Handdusche. Im Sauna-/Duschraum ist ein weiteres WC, welches ebenfalls rechts anfahrbar ist.

Die Grundstücke selbst sind teilweise in Hanglage. Die barrierefreien Ferienhäuser können über Rampen erreicht werden. Hierzu ist eine Hilfsperson nötig, da die Steigungen nicht vom(n der) Rollstuhlfahrer(in) allein bewältigt werden können. Das nähere und weitere Umfeld ist ebenfalls relativ hügelig. Sofern man sich nicht mit dem Auto bewegt, ist eine Hilfsperson notwendig.

Frankreich barrierefrei: Die Region Dordogne – Perigord – Quercy

Viele touristische Angebote in unserer Region lassen sich barrierefrei nutzen. Es empfiehlt sich jedoch, eine Fußgänger bzw. Hilfsperson dabei zu haben. Grundsätzlich ist die Region hügelig und die historischen Städte haben zum Teil gepflasterte Strassen und manche Sehenswürdigkeiten sind über Stufen zu erreichen. Oft gibt es inzwischen jedoch Rampen und Fahrstühle. Mit etwas Improvisation lassen sich viele Hindernisse überwinden. Wir unterstützen Sie mit unserem Wissen und unserem Engagement und wenn wir nicht selbst weiterhelfen können, profitieren Sie von unseren Kontakten vor Ort.

  • Museen sind in der Regel barrierefrei. Sofern Sie prähistorische Fundstätten oder Höhlen besichtigen wollen, empfehlen wir Ihnen, sich mit uns abzustimmen. Nicht alle Plätze sind für Rollstuhlfahrer(innen) problemlos erreichbar. Wir kennen jedoch die meisten Orte und können Sie bei den Planungen unterstützen bzw. uns für Sie erkundigen.
  • Handbiketouren sind in den Tallagen gut möglich. Hier bieten sich z.B. Teilabschnitte des Jacobsweg an der Dordogne an.
  • Stadtbesichtigung sind mit einer Hilfsperson unkompliziert, manchmal geht es ganz schön bergauf :-).
  • Regelmässig organisieren wir für unsere Gäste barrierefreie Kanutouren auf der Dordogne mit Grill-Picknick. Dazu werden Kanus entsprechend umgebaut, die Kanuvermieter sind auf die Zusammenarbeit mit uns eingerichtet.
  • Für Gaststättenbesuche empfiehlt sich besonders in den histroischen Orten eine Hilfsperson. Einkäufe in den großen Supermärkten der Umgebung sind ohne Hilfspersonen möglich. Für Einzelhandelsgeschäfte besonders in den historischen Orten empfehlen wir eine Hilfsperson.

ArneThiesRollstuhlfreundliche Ferienhäuser